Über die Universität

Inmitten der dichtesten Hochschullandschaft Europas Universität im Zentrum des Rhein-Ruhr-Raumes

Kreative Inspiration zwischen Rhein und Ruhr: Inmitten der dichtesten Hochschullandschaft Europas liegt die Universität Duisburg-Essen (UDE). 2003 durch die Fusion der Gesamthochschulen in Duisburg und Essen entstanden, gehört die jüngste Universität Nordrhein-Westfalens zu den zehn größten in Deutschland.

Mehr lesen

Studierende aus 130 Nationen Die Welt zu Gast

Wer auf den Campi der Universität unterwegs ist, wird neben Deutsch und Englisch viele weitere Sprachen hören. Denn Studierende aus 130 Nationen lernen an der UDE. Von allen Kontinenten kommen junge Menschen an die zentral gelegene Hochschule, denn es gibt viele gute Gründe, sich für die Uni Duisburg-Essen zu entscheiden: das Studienfach, die Betreuung, die Forschungsstärke oder die internationale Ausrichtung.

Mehr lesen

Über die Region bekannt Fünf Profilschwerpunkte in der Forschung

In der Forschung setzt die Universität auf fünf Profilschwerpunkte: Nanowissenschaften; Genetische Medizin und Medizinische Biotechnologie; Urbane Systeme, Logistik und Verkehr; Wandel von Gegenwartsgesellschaften sowie schließlich die Empirische Bildungsforschung. Dabei kann sie sich auf herausragende Vorleistungen zahlreicher Arbeitsgruppen stützen.

Mehr lesen